Seit der Firmengründung bieten wir als Spezialität Feldanalysen respektive Analysen vor Ort (sogenannte On-Site-Analysen) an.

Pionier für On-Site XRF-Analysen

Im Jahr 2000 wurde die Feldanalytik entwickelt und unter anderem ein portables XRF-Messgerät für Feldanalysen von Schwermetallen eingeführt. Damit hat Jehle Umweltdienste als erstes Ingenieurunternehmen in der Schweiz XRF für die Untersuchung von Böden und Altlasten eingesetzt, eine Pionierleistung, welche auch heute zum Erfolg bei Altlastenprojekten beiträgt.

Heute verfügen wir drei Röntgenfluoreszenz-Messgeräte (XRF) für schnelle und zuverlässige Schwermetall-Analysen. Mit über 20 Jahren Messerfahrung, zehntausenden von Messungen bieten wir in der Schweiz als Pionier der XRF-Analytik zur Untersuchung von Böden und Altlasten eine grosse und langjährige Erfahrung und damit die nötige Qualität für zuverlässige Ergebnisse.

Mobiles Labor seit 2003

Im Jahr 2003 wurde das erste mobile Einsatzfahrzeug beschafft und kurz darauf mit einem als mobiles Labor ausgerüstetem Trailer ergänzt. Dies war in der Schweiz das ersten mobile Labor für Untersuchungen von Feststoffen (Altlasten, Baustoffe) - wieder eine Pionierleistung.

Ein zweites Modul für die mobile Analytik besteht aus einem Condecta-Container und ist mit grossem Trockenschrank und Geräten für die Probenaufbereitung ausgerüstet. Damit werden komplexere und aufwändigere Probenaufbereitung vor Ort möglich, z.B. für Analysen von Aushubmaterial oder Baustoffen gemäss TVA (Gesamtgehalte).

Ausrüstung

Mobile Labors sind vielseitig und modular ausgerüstet mit Trockenschrank, Backenbrecher, Kreuzschlagmühle, Schwingmühle, Riffelteiler, Siebgeräte und diversen Analysengeräten wie XRF, AFS, Photometer, Gasmessgeräte, Mikroskope etc. (je nach Messaufgabe).

Nutzen für Kunden:

  • Schnelle und zuverlässige vor-Ort Triage und Analyse.
  • Optimierung der vorschriftsgemässen Entsorgung von Bauabfällen und Aushubmaterial durch Reduktion von Wartezeiten
  • Kostenoptimierung beim Aushub und Sanierung von belasteten Industriestandorte oder von Deponien.
  • Reduktion von Gesundheitsrisiken für die Bauarbeiter oder Dritter (gefährliche Belastungen werden rascher erkannt)

 

hicawald-DSC00224_brfeldanalysen-009_br

DSC01712_br

DSC01607_br