Asbestfasern und Partikel im Mikro- und Nanobereich stehen immer mehr im Fokus kritischer Fragen, der Forschung und neuer Vorschriften. Schnelle und präzise Analysen für diese Stoffe sind wichtig für die Beurteilung der Gefahren und nötigen Massnahmen.

Leistungen

Mit dem REM/EDS bieten wir Materialanalysen, qualitative und semi-quantitative Elementanalysen, Oberflächencharakterisierung, Vermessung von Mikrostrukturen sowie Größenermittlung und Klassifizierung für folgende Bereiche:

Luftmessungen

  • Asbestfasern und faserförmige Stäube nach Richtlinie VDI 3492 inkl. Analyse von
    • künstlich hergestellten mineralischen Fasern (KMF)
    • sonstigen anorganischen Fasern
  • Partikelanalysen

Materialanalysen

  • Asbest in Feststoffen, technischen Produkten nach Richtlinie VDI 3866
  • Halbleiter und Elektronik, z.B. Oberflächen, Masse und Analyse von Schwermetallen wie Pb, Cd, As gemäss RoHS-Richtlinien
  • Nanopartikel und -fasern, z.B. in Lacken, Beschichtungen
  • Geologische und archäologische Proben
  • Spezialanalysen

Facts

Unser Rasterelektronenmikroskop (REM) ermöglicht mit zwei optischen Detektoren eine Vergrösserung von bis über 100’000-fach und damit die Untersuchung von feinsten Mikrostrukturen. Darüber hinaus ist es möglich, in den Bereich von Nanostrukturen vorzudringen.
Ein zusätzlicher EDS-Detektor der neuesten Generation bietet umfassende Möglichkeiten zur präzisen Untersuchung der chemischen Zusammensetzung (qualitative und semiquantitative Ermittlung) und Verteilung der Elemente innerhalb der Probe (Punktanalysen, Line-Scans und Mapping).

Weitere Infos

News 2016-1 (PDF)

Ansprechpersonen

Dr. Roy Trittschack
Clemens Jehle