11.09.2021
Kategorie: Allgemein EN

Bei der diesjähri­gen Gen­er­alver­samm­lung des schweiz­erischen Fachver­ban­des für Gebäude­schad­stoffe FAGES vom 25.08.2021 in Zürich wurde von den stimm­berechtigten Mit­gliedern eine neue Richtlin­ie für den Bere­ich Ana­lytik angenom­men.
Die neue Richtlin­ie präzisiert die Min­destanforderun­gen an Analy­se­berichte von Mate­r­i­al- und Raum­luft­proben Asbest, mit dem Ziel, eine für den Kun­den gle­ich­bleibend hohe und ver­gle­ich­bare Qual­ität von Analy­seergeb­nis­sen und deren Aus­sagekraft zu liefern. 

Die Min­destanforderun­gen für Mate­ri­al­analy­sen umfassen u.a.: 

  • eine Unter­schei­dung zwis­chen Chrysotil — und Amphi­bo­las­best (u.a. notwendig für ADR/SDR kon­for­men Trans­porte von asbesthalti­gen Sonderabfällen)
  • geschätzte Konzen­tra­tionsangaben in Gewicht­sprozent (u.a. rel­e­vant für die Auswahl geeigneter Sanierungsverfahren)
  • Kurzbeschrei­bung des unter­sucht­en Mate­ri­als (u.a. für die Nachvol­lziehbarkeit welch­es Mate­r­i­al vom Labor unter­sucht wurde und ob sich diese Angaben mit denen der Probe­nahme decken)
  • approx­i­ma­tive Nach­weis­gren­ze für Einzelresultate

Weit­er­hin wurde eine Auf­be­wahrungspflicht für Proben von mind. 1 Jahr fest­gelegt und die Pflicht zur Ver­wen­dung ein­er inter­na­tion­al anerkan­nten Norm eingeführt. 


Für Analy­se­berichte von Raum­luft­proben wur­den die Anforderun­gen für zu pro­tokol­lierende Para­me­ter in Ergänzung zur VDI Richtlin­ie 3492 präzisiert. Beson­dere Anforderun­gen wer­den ins­beson­dere auch an eine voll­ständi­ge Sanierungs­doku­men­ta­tion gestellt (z.B. ver­gle­ichende Darstel­lung Raum­luft-Messkonzept vs. real umge­set­zte Raum­luftmes­sun­gen). Der Bericht soll zudem Angaben zur visuellen Kon­trolle, Nutzungssim­u­la­tion und zum Auf­tragge­ber aufweisen.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen resp. die Richtlin­ie find­en Sie in Kürze unter www.fages.org

Kun­den­nutzen:
Voll­ständi­ge und Richtlin­ien-kon­forme Analy­sen­berichte sollen den Kun­den nachvol­lziehbare Ergeb­nisse liefern und über­prüf­bar machen.
Die Analy­sen­berichte von Jehle Umwelt­di­en­ste erfüllen diese Anforderun­gen bere­its seit vie­len Jahren.

Kon­takt
Clemens Jehle (Vor­standsmit­glied FAGES)
Dr. Roy Trittschack (Leit­er Fach­gruppe Ana­lytik FAGES