03.02.2017
Kategorie: News

Schutz der Umwelt und Nach­haltigkeit gehören zu den Grundw­erten von Jehle Umwelt­di­en­ste. Auch fir­menin­tern bemühen wir uns deshalb, unseren ökol­o­gis­chen Fuss­ab­druck zu min­imieren. 

Auf­grund von ver­mehrten Arbeit­sein­sätzen und der steigen­den Zahl von Mitar­beit­ern erweit­erten wir in den Jahren 2015 und 2016 unseren Fuhrpark um zwei Fahrzeuge. Zudem wur­den im sel­ben Zeitraum zwei diesel­be­triebene Fahrzeuge erset­zt.

Unsere Wahl fiel dabei auf erdgas­be­triebene Fahrzeuge, welche laut ver­schiede­nen Stu­di­en in der Umwelt­bi­lanz noch bess­er abschnei­den als Elek­troau­tos. Vier von sechs fir­menin­ter­nen Fahrzeu­gen sind heute erdgas­be­trieben. 

Mit dieser Investi­tion kon­nte der Flot­ten­ver­brauch an fos­silen Treib­stof­fen und der Ausstoss an Par­tikel und NOx mas­siv reduziert und die CO2-Bilanz im Jahr 2015 um 22% gegenüber dem Vor­jahr und 2016 um weit­ere 20% gesenkt wer­den. Zusam­men mit organ­isatorischen Umstel­lun­gen wurde die CO2 um über 50% reduziert. Damit wer­den mehr als 2000 kg CO2 pro Jahr einges­part — ein Ergeb­nis, welch­es uns freut und ermutigt, weit­ere Schritte in Rich­tung Nach­haltigkeit zu gehen. 

Links

www.erdgasfahren.ch

Die Welt vom 22.12.2014

www.autoumweltliste.ch